DE IT

ANFRAGE ZUR SCHRIFTLICHEN BEANTWORTUNG.

Vor Kurzem wurde bekannt, wie viele Führerscheine in Südtirol aufgrund von Alkoholkonsum am Steuer entzogen werden. Es sind dies durchschnittlich 12 pro Woche. Der vielleicht überraschendste Aspekt daran: Am häufigsten waren nicht die ganz Jungen, sondern die zwischen 40- und 50-jährigen betroffen. Und doch geben diese Daten nur bedingt Aufschluss darüber, wer wann wieviel Alkohol trinkt und dann noch in sein oder ihr Fahrzeug steigt.

Daher richten wir folgende Fragen an die Landesregierung:

  1. Wie viele Fahrzeugkontrollen gab es zwischen 2015 und 2020 (bitte um Auflistung nach Jahren)?
  2. Wie viele Führerscheinentzüge wegen Alkohol am Steuer gab es in den Jahren 2015 – 2020 (bitte um Auflistung nach Jahren)?
  3. Zu welchen Tageszeiten und an welchen Wochentagen wurden jene Fahrerinnen und Fahrer kontrolliert, denen die Führerscheine aufgrund zu hohen Alkoholkonsums entzogen wurden? Wir bitten um eine genaue Auflistung für die Jahre 2015-2020.
  4. Auf welcher Art von Straße (Staatsstraße, Dorfstraße, Autobahn, Schnellstraße) wurden jene Fahrerinnen und Fahrer kontrolliert, denen die Führerscheine aufgrund zu hohen Alkoholkonsums entzogen wurden? Wir bitten um eine genaue Auflistung für die Jahre 2015-2020.
  5. In welchem Typ Fahrzeug (Motorrad, PKW, Lastwagen, etc.) fuhren jene Fahrerinnen und Fahrer, denen die Führerscheine aufgrund zu hohen Alkoholkonsums entzogen wurden? Wir bitten um eine genaue Auflistung für die Jahre 2015-2020.
  6. Wir bitten um Auskunft darüber, wer die Personen waren, denen der Führerschein wegen Alkoholmissbrauchs entzogen wurde, aufgeschlüsselt nach:
    • TouristInnen
    • BürgerInnen mit Wohnsitz in Südtirol
    • BürgerInnen mit Wohnsitz im restlichen Italien
    • BürgerInnen mit Wohnsitz in der EU
    • BürgerInnen mit Wohnsitz außerhalb der EU.
    Wir bitten um eine genaue Auflistung für die Jahre 2015-2020.

Bozen, 31.07.2020

Landtagsabgeordnete
Brigitte Foppa
Riccardo Dello Sbarba
Hanspeter Staffler