DE IT
HomeLandtagsarbeitAnfragenZum Stand der Umfahrung Vahrn

Zum Stand der Umfahrung Vahrn

ANFRAGE ZUR SCHRIFTLICHEN BEANTWORTUNG.

Die Ortschaft Vahrn wird derzeit von der Autobahn A22, der Brennerstaatsstraße SS12 und von der Brennereisenbahn durchschnitten. Der Verkehr von und nach Schalders bzw. Spiluck geht ebenfalls mitten durch das Dorf, die Bewohnerinnen und Bewohner leiden sehr unter dieser Verkehrsbelastung.
Daher hat die Landesregierung bereits vor Jahren den Auftrag gegeben, eine Umfahrung zu projektieren, was mittlerweile auch geschehen sein dürfte. Das derzeit vorliegende Umfahrungsprojekt sieht ober- und unterirdische Trassenabschnitte vor, wobei der Schaldererbach mit bergmännischer Bauweise untertunnelt werden muss.
Im Jahr 2017 wurde die Grüne Fraktion beim damaligen Landesrat Mussner vorstellig, um die Landesregierung für ein Variantenprojekt der Grünen Bürgerliste Vahrn zu gewinnen. Diese machte den Vorschlag, die Umfahrung bündig zur Autobahn A22 zu führen und den gesamten Trassenverlauf einzuhausen.
Die Vorteile dieser Variante liegen darin, dass auf der gesamten Länge der Umfahrung die heutigen und zukünftigen Anrainer vom Verkehr geschützt sind, dass rund 13.000 m² Kulturgrund eingespart werden könnten und dass das Dach der eingehausten Strecke als Park & Ride-Fläche für den neu geplanten Bahnhof Vahrn dienen könnte.

Daher richten wir folgende Fragen an die Landesregierung:

  1. Wurde die von der Grünen Bürgerliste Vahrn empfohlene Variante bündig zur Autobahn von der Landeregierung jemals geprüft?
  2. Falls ja, wie war das Ergebnis der Prüfung?
  3. Falls nein, mit welcher Begründung wurde die Prüfung nicht vorgenommen?
  4. Entspricht es den Tatsachen, dass im Abschnitt der geplanten Umfahrung eine 220 kV-Leitung unterirdisch verlegt wird?
  5. Falls ja, entspricht es den Tatsachen, dass das derzeitige Umfahrungsprojekt aus diesem Grund eine Variante erfährt?

Bozen, 29.07.2020

Landtagsabgeordnete
Hanspeter Staffler
Brigitte Foppa
Riccardo Dello Sbarba

Avatar

Author: Heidi

Stand der Umsetzung
Nachtragshaushalt: G
KEINE KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN