HomeKultur und Bildung

Kultur und Bildung

Eine hochwertige Schul- und Ausbildung, ein kritisches kulturelles Ambiente, das pluralistisch und anregend gestaltet ist, die Möglichkeit anderen Kulturen zu begegnen und eine offene und breite Medienlandschaft – der Reichtum eines Landes bemisst sich über weite Strecken mit nicht materiellen Gütern. Kultur ist ein Grundbaustein unserer Autonomie.

Unser Südtirol hat hier noch einen weiten Weg vor sich, auf der Entwicklung des Landes lastet ein hemmendes Informationsmonopol, Nationalismen verschiedenster Ausprägung lähmen die gesellschaftspolitische Entwicklung.

Wir Grünen setzen diesen Hemmnissen eine entwickelte Dialog-Kultur entgegen und bemühen uns um Aussöhnung und eine von allen getragene Zukunftsperspektive – um ein Südtirol, das seine Zukunft in Europa findet.

Die Landesregierung hat erklärt, dass sie mit einem umfangreichen Maßnahmenpaket die schwerwiegenden wirtschaftlichen Folgen der aktuellen Krise abfedern will.  Es ist gut und wichtig, hier schnelle und unbürokratische Maßnahmen zu setzen, um Betriebe und folglich Arbeitsplätze – also die Zukunft - zu sichern. Jeder Tag

ANFRAGE ZUR AKTUELLEN FRAGESTUNDE. Wir lesen in den Medien, dass das Land Südtirol eine Konvention mit der Salzburger Privatklinik Paracelsus eingehen will, um Südtiroler Medizinstudierenden 25 Studienplätze zu sichern. Dem Vernehmen nach soll der Südtiroler Sanitätsbetrieb mit der PMU (Paracelsus Medizinische Privatuniversität) bereits eine „Absichtserklärung“ (Letter

ANFRAGE ZUR AKTUELLEN FRAGESTUNDE. Die Gemeinde Brixen hat inzwischen für die geplante Gestaltung des Hofburggartens Brixen einen Landesbeitrag von 1,2 Mio. € entgegengenommen und in den Haushalt eingebucht. Damit stellt sich neuerdings die Frage, an welchem Punkt das Gutachten der Abt. Denkmalpflege für das Projekt Heller

ANFRAGE ZUR AKTUELLEN FRAGESTUNDE. Bereits 2016 hat Landeshauptmann Kompatscher in der Franzensfeste den Plan eines Museums für Zeitgeschichte/Autonomie in der Festung vorgestellt, das an diesem günstig gelegenen Standort bestens platziert wäre. Der mit der Ausarbeitung eines Konzepts beauftragte Dr. Hannes Obermair, der bereits zur Gedenkstätte im

In Bozen wird wieder einmal über Prohibitionismus gesprochen. Es gibt bereits einen Beschlussantrag für nächste Woche, welcher ein Verbot des Konsums und sogar des Besitzes von alkoholischen Getränken in den Nachtstunden mit einem Bußgeld von 50 bis 500 Euro unter Strafe stellt. Für die young greens

Im 1. Gesetzgebungsausschuss wurde heute der Grüne Gesetzentwurf für die mehrsprachige Schule als Zusatzangebot abgelehnt. „Es war eine sehr interessante und facettenreiche Debatte, was ja schon einmal ein Fortschritt ist“, resümiert Erstunterzeichnerin Brigitte Foppa nach den Arbeiten im Ausschuss. Jedoch scheint die Zeit weiterhin noch nicht

Morgen, am 11. Juli 2019, wird in der 1. Gesetzgebungskommission der Grüne Gesetzentwurf „Recht auf Mehrsprachigkeit im Bildungssystem des Landes“, erstunterzeichnet von Brigitte Foppa, behandelt. Der Entwurf sieht die Einrichtung eines zusätzlichen Schulangebotes für Südtirol vor, in dem die Unterrichtssprache sowohl Deutsch als auch Italienisch

Jene Abgängerinnen und Abgänger der Freien Universität Bozen, die einen mehrsprachigen Studiengang besuchen, sollten mit dem Universitätsabschluss automatisch auch den Zweisprachigkeitsnachweis erhalten. So sah es der Beschlussantrag, den die Grüne Fraktion heute ins Plenum des Landtages brachte, vor. Dies würde eine Aufwertung der unibz bedeuten und

In Meran fand gestern die Premiere der MeranerFestSpiele statt. Hanspeter Staffler ließ sich die packende Uraufführung des Schauspiels „Die Präsidenten“ von Luis Zagler in der Regie von Oliver Karbus nicht entgehen und spricht den Veranstaltern ein großes Kompliment aus, "Es ist ein großartiges Kulturevent in