Elena Calliari – Engagierte Hausärztin aus Branzoll ist Kandidatin

0 Flares Filament.io 0 Flares ×

Elena Calliari

Wieder ein Neuzugang auf der Landtagsliste der Grünen – wir freuen uns auf Elena Calliari!

Im Gemeinderat in Branzoll arbeitet sie unter anderem für mehr Demokratie und Beteiligung: „Wir müssen uns immer bewusst sein, dass auch die schon bestehenden Rechte ständig verteidigt werden müssen.”

Elena Calliari ist seit 1982 Hausärztin des Sprengels Leifers-Branzoll-Pfatten: „Ich arbeite mit Begeisterung in einer Gemeinschaftspraxis mit anderen Ärzten und wir wollen, dass sie Bezugspunkt für unsere Patientinnen und Patienten ist. Ich glaube, dass die Basismedizin auf Dialog und Zuhören basiert.“ Von 1988 bis 1990 war Elena Calliari als freiwillige Ärztin in Bolivien, um ein Projekt für Bauern und Bergleute zu unterstützen.

Auf lokaler Ebene war Elena Mitglied des BürgerInnenausschusses gegen die Recycling-Anlage, welche das Land errichten wollte, ohne die Einwände der Bürgerinnen und der Gemeinde zu berücksichtigen: „Der Kampf dauerte 8 Jahre und endete im Jahr 2000 mit einer Entscheidung des Stadtrates zugunsten der Gemeinde Branzoll. Diese Erfahrung hat uns gelehrt, dass wir durch Dialog, und das Anhören aller Gruppen tolle Ergebnisse erzielen.“ Engagement und Aufmerksamkeit sollten nie nachlassen, davon ist die Ärztin überzeugt: „Branzoll ist heute wieder mit einem neuen großen Projekt konfrontiert: ein Pumpspeicherkraftwerk, welches den Bau von 14 km Tunnel in den Bergen und die Entnahme von 850.000 Kubikmetern Wasser vorsieht.“

„Langsamer, sanfter, tiefer“ – die Ermahnung Alexander Langers ist Elena Calliari ständige Begleiterin: „Ich liebe unsere Berge und ich wünsche mir mehr Respekt für sie. Ich wandere leidenschaftlich gern und es tut mir Leid zu sehen, wie das Land verbaut wird und sich rasend schnell verändert.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Die Sonntagsruhe ist gerettet

Die Sonntagsruhe ist gerettet

Omnibusgesetz: Die Landesregierung wollte Baustellenarbeit und -lärm auch an Feiertagen erlauben. Dank eines grünen Abänderungsantrags wurde dieser Passus gestrichen! In der heutigen Sitzung des 2. Gesetzgebungsausschusses des Landtags wurde auch [...]
Studie Kolipsi II: Rückgang der Zweitsprachenkenntnis

Studie Kolipsi II: Rückgang der Zweitsprachenkenntnis

Studie Kolipsi II: Rückgang der Zweitsprachenkenntnis bei Schülerinnen und Schülern ist kein Betriebsunfall, sondern ein Systemdefekt Südtirols. Grüne Vorschläge. Die gründliche, auf breiter Stichprobenbasis durchgeführte Studie Kolipsi II zeigt e[...]
Schnellschuss Impfzwang

Schnellschuss Impfzwang

In diesen Tagen diskutiert Südtirol über die unverhältnismäßige, weit über das Ziel hinaus schießende Maßnahme der Regierung, 12 Pflichtimpfungen mit drakonischen Strafen für Nichteinhaltung einzuführen. Wir Südtiroler Grüne sind immer schon für die [...]
Lassen wir das Gras wachsen!

Lassen wir das Gras wachsen!

Offensive gegen Herbizide auf Landes- und Gemeindeebene Die Grünen legen einen Landesgesetzentwurf und einen Musterbeschlussantrag für GemeindevertreterInnen vor, um die Verwendung von Herbiziden einzuschränken. Es ist schon mancherorts zu Konfli[...]
Ulrike und Ingrid – ein starkes Duo

Ulrike und Ingrid – ein starkes Duo

Ulrike und Ingrid – ein starkes Duo an der Spitze der österreichischen Grünen. Wir gratulieren! Der erweiterte Bundesvorstand der österreichischen Grünen hat heute beschlossen, wer die Nachfolge von Eva Glawischnig an der Spitze der Partei antrete[...]
Goldene Pyramide auf tönernem Fundament

Goldene Pyramide auf tönernem Fundament

Der neue Gesetzentwurf zur Führungsstruktur der Landesverwaltung setzt auf die Spitzenbeamten. Auf Kosten von Know-How und sozialer Gerechtigkeit – und mit Spitzengehältern bis zu 240.000 Euro! Am 18.5. hat die Landesregierung den Gesetzentwurf zu[...]
„Rosatellum“: Dieses Wahlgesetz ist ein Wahlsieggesetz für die SVP

„Rosatellum“: Dieses Wahlgesetz ist ein Wahlsieggesetz für die SVP

Mattarellum, Porcellum, Italicum und jetzt Rosatellum – Italiens Wahlgesetze ändern sich mit jeder Wahl. Was immer gleich bleibt, sind das schrille Latinorum ihrer Namen und die darin schamlos enthaltenen Gefälligkeitsausnahmen für die Südtiroler Vol[...]
AUS DEN GEMEINDEN
#floriankronbicher
„Rosatellum“: Dieses Wahlgesetz ist ein Wahlsieggesetz für die SVP

„Rosatellum“: Dieses Wahlgesetz ist ein Wahlsiegge…

Buero
Mattarellum, Porcellum, Italicum und jetzt Rosatellum – Italiens Wahlgesetze ändern sich mit jeder W… Read More
 
Abschied von der Kohle

Abschied von der Kohle

Buero
Ein grüner Hoffnungsschimmer an Italiens Energie-Horizont: Wirtschaftsminister Carlo Calenda hat die… Read More
 
Zum Erdogan-Referendum in die Türkei

Zum Erdogan-Referendum in die Türkei

Buero
Diesen Sonntag, Ostersonntag, findet in der Türkei das Referendum über die so genannte Verfassungsre… Read More
 
Liebe Pestizid-Rebellen von Mals!

Liebe Pestizid-Rebellen von Mals!

Buero
Klar unterstütze ich die „Pestizid-Rebellen von Mals“. So wie bisher ein dutzend-und-mehrt… Read More
 
Das ladinische Kindl im Schmutzbad

Das ladinische Kindl im Schmutzbad

Buero
Am schönsten und wirksamsten hat Riccardo Dello Sbarba das Ergebnis der Veranstaltung zusammengefass… Read More
 
Termine
26. Mai 2017
27. Mai 2017
09. Juni 2017
  • 2. Alpenraumtagung

    Fr, 00:00-23:59 Uhr
    Propstei in St. Gerold (Biosphärenpark Gr. Walsertal in Vorarlberg)
10. Juni 2017
  • 2. Alpenraumtagung

    Fr, 00:00-23:59 Uhr
    Propstei in St. Gerold (Biosphärenpark Gr. Walsertal in Vorarlberg)