HomeLandtagsarbeitAnfragenEntwicklung des Tourismus im Gebiet rund um das Stilfserjoch

Entwicklung des Tourismus im Gebiet rund um das Stilfserjoch

ANFRAGE ZUR AKTUELLEN FRAGESTUNDE.

Am 16. Juli 2019 hat die Landeregierung mit Beschluss 589 den Landeshauptmann ermächtigt, das Einvernehmensprotokoll zwischen der Autonomen Provinz Bozen und der Region Lombardei zu unterzeichnen.
Inhaltlich geht es in diesem Einvernehmungsprotokoll um die Aufwertung der touristischen Attraktivität, um die Förderung des Tourismus und des Wirtschafts- und Produktionssystems und um die Entwicklung des Stilfserjochpasses zum wirtschaftlichen Motor der umliegenden Gebiete – dies alles auch in Hinblick auf eine mögliche Kandidatur als Weltkulturerbe.
Es ist offensichtlich, dass mit dieser Initiative das Stilfserjoch und die Stilfserjochstraße zu einem Touristenmagnet ausgebaut werden sollen, welcher als logische Konsequenz zusätzliches Verkehrsaufkommen verursachen wird. Die Vinschger Straße ist bereits heute überlastet und die Anrainerinnen und Anrainer der Stilfserjochstraße beklagen sich über die Verkehrsbelastung.

Daher richten wir folgende Fragen an die Landesregierung:

  1. Wie lässt sich dieses Projekt mit einer zeitgemäßen Klimapolitik in Einklang bringen?
  2. Wie lässt sich dieses Projekt mit dem Nationalparkgedanken in Einklang bringen?
  3. Wie erklären sie den Anrainerinnen und Anrainern sowie der Vinschger Bevölkerung, dass mit diesem Projekt die Verkehrsbelastung ansteigen wird?

Bozen, 26.09.2019

Landtagsabgeordnete
Hanspeter Staffler
Brigitte Foppa
Riccardo Dello Sbarba

Flughafen Bozen: Nac
Erhalt der Artenviel
KEINE KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.