DE IT
HomeLandtagsarbeitAnfragenTiertransporte nach Ungarn

Tiertransporte nach Ungarn

ANFRAGE ZUR AKTUELLEN FRAGESTUNDE.

Die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet in ihrer Online-Ausgabe vom 20.01.21 von Rindertransporten aus Bayern über Ungarn nach Kasachstan. Im Fall, über den die SZ berichtet, hat der zuständige Amtsveterinär „der Spedition die Papiere verweigert. Dabei hat er sich auf die Liste des Umweltministeriums mit 18 Drittstaaten berufen, bei denen erhebliche Zweifel bestehen, dass auf Exporten dorthin die Tierschutzvorgaben eingehalten werden. Auf dieser Liste steht auch Kasachstan. […] Das Verwaltungsgericht München hat das Landratsamt Miesbach und damit den Freistaat per Eilentscheid verpflichtet, die Transportpapiere für die Ausfuhr der Rinder nach Ungarn auszustellen.“ (SZ.de)

Südtiroler Tiertransportunternehmen kooperieren mit ausländischen Handels- und Tiertransportunternehmen.

Daher richten wir folgende Fragen an die Südtiroler Landesregierung

  1. Werden auch Tiere (Kälber, Rinder, Schweine, Pferde, Schafe, Ziegen, Geflügel) aus Südtirol nach Ungarn transportiert?
  2. Wenn ja, wie viele waren das in den Jahren 2019 und 2020 und wer hat sie durchgeführt?
  3. Wenn nein, wie kann das ausgeschlossen werden?
  4. Besteht Anlass zur Vermutung, dass Transporte DURCH Südtirol, samt Rast und Versorgung von Tieren auf dem Landesgebiet mit dem Zielland Ungarn in Verbindung stehen könnten?
  5. Besteht Anlass zur Vermutung, dass Südtiroler Tiertransportunternehmen mit ausländischen Handelspartnern kooperieren, die Tiertransporte nach Ungarn durchführen?
  6. Führen Südtiroler Tiertransportunternehmen selbst Transporte in EU-Drittstatten durch?
  7. Besteht Anlass zur Vermutung, dass Südtiroler Tiertransportunternehmen mit ausländischen Handelspartnern kooperieren, die Tiertransporte in EU-Drittstaaten durchführen?

BZ, 24. 01.2021

Landtagsabgeordnete
Brigitte Foppa
Riccardo Dello Sbarba
Hanspeter Staffler

 

Hier könnt ihr die Antwort der Landesregierung herunterladen.

Avatar

Author: Heidi

FFP2-Masken für Leh
Der Wert des Kultur-
KEINE KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN

Prima (il) Klima!