HomeLandtagsarbeitBBT – EU-Beitrag 40% der Gesamtkosten?

BBT – EU-Beitrag 40% der Gesamtkosten?

bbt-logo-01EU-Beitrag zum BBT: Werden die Fördermittel der Union wirklich 40% der knapp 9 Mrd. € geschätzter Gesamtkosten erreichen?
EU-Verkehrskommissarin Bulc stellt lt. jüngsten Meldungen den stattlichen Betrag von 1,18 Mrd. € zu den bisherigen Planungen/Baulosen des BBT im Wert von ca. 2,8 Mrd. € in Aussicht. Die Mittel aus dem „Connecting Europe Facility Fond“ sollen angeblich das Höchstmaß an Unterstützung seitens der EU-Kommission darstellen, was LH Kompatscher und Abg. Alfreider mit Genugtuung kommentieren. Ob aber auch für die weiteren Baulose, erst recht für die Zulaufstrecken 40% flüssig gemacht werden, steht offen, da die Baukosten des Tunnels allein bei rund 9 Mrd. € liegen. Große Sorge bereitet aber das anhaltende Schweigen über Planung, Finanzierung und Bau der Zulaufstrecken, zumal über prioritäre Baulose wie etwa Franzensfeste-Waidbruck und die Umfahrung Bozen. Es hilft wenig, wenn der Tunnel vorankommt und für den Zulauf die konkrete Gefahr droht, dass ein vermehrtes Zugaufkommen über die Bestandsstrecke an dicht belebten Siedlungen und Städten vorbei donnert.
Wir stellen in diesem Zusammenhang folgende Fragen an die Landesregierung:

  • Wie hoch liegt der Anteil der EU-Finanzierungen an den bisherigen Planungen und Baulosen des BBT?
  • Wie hoch liegen die konsolidierten Baukosten des Abschnitts Franzensfeste –Waidbruck?
  • Welcher Planungsstand besteht im Hinblick auf prioritäre Baulose der Zulaufstrecken wie die Umfahrung Bozen oder das Unterland?

Bozen, 30.06.2015
L.Abg.
Hans Heiss
Brigitte Foppa
Ricardo Dello Sbarba

Luft-100er als Vorbi
Grüne Forderungen f
2 COMMENTS
  • Franz Simeoni / 4. September 2015

    Liebe Brigitte!
    Bitte hört’s auf die Zulaufstrecke Süd als “prioritär” zu bezeichnen.
    Davon ist im Sinne der Gesundheit, des Umwelt- und des Geldbeutelschutzes ehestens (!) Abstand zu nehmen.
    Alle Kräfte sind für eine Modernisierung der bestehenden Bahnlinie und ein leiseres Rollmaterial zu bündeln.
    Danke und schöne Grüße
    Franz Simeoni
    BBT-Beauftragter der Gemeinde Neumarkt
    am 4.9.2015

  • Franz Simeoni / 4. September 2015

    Liebe Brigitte!
    Bitte hört’s auf die Zulaufstrecke Süd als “prioritär” zu bezeichnen.
    Davon ist im Sinne der Gesundheit, des Umwelt- und des Geldbeutelschutzes ehestens (!) Abstand zu nehmen.
    Alle Kräfte sind für eine Modernisierung der bestehenden Bahnlinie und ein leiseres Rollmaterial zu bündeln.
    Danke und schöne Grüße
    Franz Simeoni
    BBT-Beauftragter der Gemeinde Neumarkt
    am 4.9.2015

KOMMENTAR SCHREIBEN

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.