HomeGutes KlimaZerstörung eines Quellmoors bei Olang: Wo bleibt die Biodiversität?

Zerstörung eines Quellmoors bei Olang: Wo bleibt die Biodiversität?

Anfrage zur aktuellen Fragestunde

Wir wurden davon in Kenntnis gesetzt, dass in der Gemeinde Olang (G.P. 271) gerade (Stand 26.06.2019) Baggerarbeiten stattfinden. Bei dieser Grundparzelle handelt es sich um ein ökologisch wertvolles Quellmoor, das laut Art. 16 des Landesgesetzes vom 12. Mai 2010, Nr. 6 geschützt ist. Nun sieht es so aus, als ob das Quellmoor zerstört werden soll und wird.

Moore sind, unserer Kenntnis nach, als schützenswerte Lebensräume eingestuft und als solche in einem günstigen Erhaltungszustand zu bewahren und wiederherzustellen.

Wann haben die Baggerarbeiten auf der G.P. 271 angefangen?Daher richten wir folgende Fragen an die Landesregierung:

  1. Wer ist für diesen Eingriff zuständig? Wer hat ihn genehmigt und mit welcher Begründung?
  2. Gedenkt die Landesregierung, die Zerstörung dieses wertvollen Quellmoors zu stoppen?
  3. Wenn ja, wie und wann wird die Wiederherstellung der Quellmoores wie vom Gesetz vorgesehen durchgeführt?
  4. Wenn nein, warum?

Bozen, 26.06.2019

 

Landtagsabgeordnete

Hanspeter Staffler

Brigitte Foppa                                 

Riccardo Dello Sbarba   

 

Quellmoor vorher:

 

Quellmoor nachher:

(Motorrad)Lärm auf
Wolf: informieren un
KEINE KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.