Testengpässe

ANFRAGE ZUR AKTUELLEN FRAGESTUNDE.

In Medienberichten ist zu lesen, dass es spätestens ab dem 15. Oktober zu Testengpässen kommen wird. Wiederholt haben wir auf die Wichtigkeit von (Gratis)-Tests als zentraler Punkt einer kohärenten Corona-Strategie hingewiesen.

Daher richten wir folgende Fragen an die Landesregierung:

  1. Welche Strategie verfolgt Südtirol, um weiterhin flächendeckende Tests zur Verfügung stellen zu können?
  2. Wie will die Landesregierung die Testkapazität für kleine Betriebe, deren Mitarbeitende bald keine Möglichkeit mehr zum Testen haben werden, gewährleisten?
  3. Werden die öffentlichen Bediensteten des Landes weiterhin die Möglichkeit haben, im Homeoffice zu arbeiten?
  4. Welchen Plan hat die Landesregierung für den Fall, dass die Impfrate nicht merklich steigen wird?
  5. Sind die Krankenhäuser, auch vor dem Hintergrund einer Suspendierungswelle, für eine nächste Coronawelle im Winter gewappnet? Welchen Plan hat die LR hierzu ausgearbeitet?

Bozen, 29.09.2019

Landtagsabgeordnete
Brigitte Foppa
Riccardo Dello Sbarba
Hanspeter Staffler

Avatar

Author: Heidi

Arbeitssicherheitsku
PPP-Vorschlag der La
KEINE KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN