HomeNewsSüdtiroler Grüne beim 28. Council der European Greens (EGP) in Antwerpen/Belgien

Südtiroler Grüne beim 28. Council der European Greens (EGP) in Antwerpen/Belgien

Foto v.l.n.r.: Reinhard Bütikofer (Mitglied des Europäischen Parlaments, Co-Vorsitzender der Europäischen Grünen), Verena Frei (Büroleiterin Verdi Grüne Vërc) und Tobias Tobe Planer (Co- Vorsitzender Verdi Grüne Vërc)

 

Seit dem 27. Council in Karlstad /Schweden im November 2017 sind die Grünen-Verdi-Vërc Mitglied der Europäischen Grünen (EGP – European Green Party). Beim zweimal jährlich stattfindenden mehrtägigen Kongress ging es diesmal, neben interessanten Workshops, Networking, verschiedenen Seminaren u.a. zu Digitalisierung, seniorenspezifische Grüne Politik, Kampagnenmanagement, speziell um folgende Themenschwerpunkte:

–          Building a „Social Europe“ – Der Aufbau eines “sozialen Europas”:

Als EuropäerInnen benötigen wir nicht nur ein Europa, das auf seine globale Konkurrenzfähigkeit setzt, sondern auch einen beispiellosen Zugang zu Versorgung und Chancengleichheit für seine Bürgerinnen und Bürger garantiert.

–          Die Zukunft Europas: u.a. vor dem Hintergrund der europafeindlich ausgerichteten Politik z.B. in Ungarn, Polen oder Italien

–          Plastic pollution: Plastikmüll – Umweltverschmutzung/Gefahren

–          Grüne Städte/green cities: Best practice-Beispiele der Städte Utrecht, Antwerpen und Wien, mit Gastreferaten von Lot van Hooijdonk (Grüne Vizebürgermeisterin in Utrercht/Holland), Wouter Van Besien (Grüner Kandidat für die Bürgermeisterwahl am 14.10.2018 in Antwerpen) und Maria Vassilakou (Grüne Wiener Vizebürgermeisterin)

Am letzten Kongresstag wurden 14 verschiedene Resolutionen (Umweltschutz, Menschenrechte, Außenpolitik, Europawahl, u.v.m.) verabschiedet: https://europeangreens.eu/antwerp2018/adopted_docs

Europawahl im Mai 2019:

–          Hierzu wurde die Resolution verabschiedet, dass die Europäischen Grünen wie in der Vergangenheit mit zwei europaweiten SpitzenkandidatInnen ins Rennen gehen, um weiterhin Dialog und Geschlechtergleichstellung hervorzuheben.

–          In den nächsten Monaten wird in Hinblick auf die Europawahl im nächsten Jahr weiter am Grundsatzdokument „manifesto2019“ gearbeitet. Für die Grünen-Verdi-Vërc ist deren Co-Sprecher Tobias „Tobe“ Planer hier mit in dieser Arbeitsgruppe. Dieses europaweite Manifest wird beim nächsten Kongress im November in Berlin genehmigt, zugleich mit den beiden SpitzenkandidatInnen für die Europawahl 2019.

          https://europeangreens.eu/content/greens-choose-field-two-leading-candidates-2019-european-elections

Stellungnahme zum At
Transitfrage im Foku
KEINE KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.