Sport für alle

ANFRAGE ZUR SCHRIFTLICHEN BEANTWORTUNG.

Sport nimmt in unserer Gesellschaft einen wichtigen Stellenwert ein, der bei jeder Gelegenheit betont wird. Studien zeigen, dass Bewegung und Sport nachweislich die Gesundheit fördern und die kognitive Leistungsfähigkeit verbessern können (s.u.a. „Schulsportstudie“ der Autonomen Provinz Bozen von 2009). Außerdem hat Sport ein hohes Potential im Rahmen der Integration. Lebenslange sportliche Betätigung wirkt bei den so genannten Bewegungsmangelkrankheiten (des Herzkreislaufsystems, des Skeletts u.a.m.) präventiv und kann damit helfen, Geld in der Sanität zu sparen. Die vorhandenen Infrastrukturen reichen vielerorts nicht aus, um allen Bürgerinnen und Bürgern ein lebenslange sportliche Betätigung zu ermöglichen (im Verein oder auch außerhalb).

Daher richten wir folgende Fragen an die Landesregierung:

1. Wie viele Schulen (Grund- und Mittelschule) haben im Rahmen des Maßnahmenpakets “Sport macht Schule” die Anzahl der Stunden in Bewegung und Sport effektiv erhöht bzw. in der Grundschule den Unterricht durch ausgebildete Diplom-Sportlehrer und -lehrerinnen eingeführt? Wir bitten um eine detaillierte Auflistung!
2. Werden in nächster Zukunft vermehrt oder gar ausschließlich ausgebildete Diplom-Sportlehrer und -lehrerinnen das Fach „Sport“ an Grundschulen unterrichten? Falls ja, bis wann, falls nein, warum nicht?
3. Das Projekt “Go Snow” in Zusammenarbeit mit mehreren Partnern fördert den Wintersport. Ist ein ähnliches Projekt auch für den Bereich „Schwimmen für alle“ in Aussicht, damit alle Kinder wirklich schwimmen lernen können?
4. An wie vielen Schulen gibt es einen im Lehrplan enthaltenen Schwimmunterricht und an wie vielen Schulen wird dieser effektiv umgesetzt?
5. Welche Maßnahmen strebt das Land im Sinne der Schwimmförderung an?
6. Ist der Bau neuer oder die Erweiterung bestehender sportlicher Infrastrukturen wie Fußballplätze, Turnhallen, Schwimmhallen u.ä. besonders im städtischen Raum geplant? Falls ja, für welche Strukturen?
7. Wie viele und welche Sportvereine bieten Angebote wie „Sport ohne Leistungsdruck“ für Freizeitsportler an?

Bozen, 08.10.2019

Landtagsabgeordnete

Brigitte Foppa
Riccardo Dello Sbarba
Hanspeter Staffler

Hier kann die Antwort der Landesregierung heruntergeladen werden.

Die Menschenrechte m
Mens sana in corpore
KEINE KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.