HomeLandtagsarbeitBeschlussanträgeDer Regionalrat gegen Lichtverschmutzung

Der Regionalrat gegen Lichtverschmutzung

PRESSEMITTEILUNG.

Lichtverschmutzung ist seit rund einem Jahrzehnt ein viel beachtetes Thema. Es ist mittlerweile nachgewiesen, dass Lichtverschmutzung negative Auswirkungen auf Menschen, Flora und Fauna hat. Nachtaktive Insekten leiden besonders darunter, aber auch viele Menschen können dadurch etwa Schlafstörungen entwickeln. Nicht zuletzt beklagen sich Astronom*innen und Personen, die gerne den Nachthimmel beobachten.

Expert*innen sind sich einig, dass diese Art der Verschmutzung mit all ihren negativen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt vermieden werden kann. Viele Länder und Gemeinden sind mittlerweile aktiv geworden, darunter auch Trentino /Südtirol.
Die Beleuchtungsinfrastruktur der Ausfahrt Bozen-Süd trägt sie in ganz besonderem Maße zur Lichtverschmutzung bei. Sie ist dermaßen stark, dass sie von der internationalen Raumstation ISS aus gut sichtbar ist, als stärkste Lichtquelle in ganz Südtirol und dem Trentino.

Auf Vorschlag der Grünen Fraktion verpflichtet sich der Regionalrat daher,

  1. mit den Aktionären der Brennerautobahn ein Einvernehmen zu suchen und die derzeitige Beleuchtungsinfrastruktur bei der Ausfahrt Bozen-Süd auf energiesparende Beleuchtungssysteme mit geringer Lichtverschmutzung umzustellen;
  2. mit den Aktionären der Brennerautobahn ein Einvernehmen zu suchen, einen Lichtplan für sämtliche Außenbeleuchtungen zu erstellen, welcher sowohl die Bestandserhebung als auch einen Aktionsplan für die Anpassung der bestehenden Außenbeleuchtungsanlagen an energiesparende Beleuchtungssysteme mit geringer Lichtverschmutzung enthält.

„Wir sind sehr zufrieden mit diesem Ergebnis. Es ist wichtig, dass sich alle Institutionen in ihrem jeweiligen Zuständigkeitsbereich für die Bekämpfung der Lichtverschmutzung einsetzen“, kommentiert der Erstunterzeichner des angenommenen Beschlussantrags, Hanspeter Staffler: „und es ist nur richtig, dass auch die A22 ihren Teil dazu beiträgt.“

Trento, 17/3/2021
Regionalratsabgeordnete
Hanspeter Staffler
Riccardo Dello Sbarba
Brigitte Foppa
Lucia Coppola

Avatar

Author: Serena

Kommunikationsbeauftragte der Grüne Fraktion.

Kein Platz für das
KEINE KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN

Prima (il) Klima!