HomeGeschlechtergerechtigkeitBesser gleichberechtigt

Besser gleichberechtigt

Wir schreiben das Jahr 2019 und wir sprechen immer noch darüber. Warum? Weil es sie leider immer noch nicht so richtig gibt. Die Rede ist von der Gleichberechtigung der Geschlechter am Arbeitsplatz.
Heute wurde im Landtag ein weiterer Schritt gesetzt, um sie endlich zu erreichen. Bisher war es so, dass Betriebe mit über 100 Beschäftigten mindestens alle zwei Jahre einen Bericht verfassen mussten, in dem dargelegt wurde, wie es um die Arbeitssituation der männlichen und weiblichen Bediensteten bestellt war. Die Ergebnisse flossen dann in den Tätigkeitsbericht der Gleichstellungsrätin bezüglich Diskriminierung am Arbeitsplatz ein. Da es in Südtirol aber vor allem sehr viele kleinere Betriebe gibt – so haben 80% der Unternehmen im Land weniger als 50 Beschäftigte – ergaben die Berichte der größeren Betriebe ein unvollständiges Bild ab.
Dem wurde heute im Landtag durch einen Beschlussantrag der Grünen Abhilfe geschaffen: In Zukunft soll der Bericht der Gleichstellungsrätin auch auf kleine und mittelständische Unternehmen ausgeweitet werden. In Zusammenarbeit mit SVP-Fraktionssprecher Lanz wurde festgehalten, dass die kleinsten, kleinen und mittleren Unternehmen (KKMU) dadurch nicht zusätzlich belastet werden dürfen. „Dieser Beschlussantrag trägt dazu bei, ein weiteres Hindernis auf dem Weg zur wahrhaftigen Gleichberechtigung der Geschlechter in allen Lebensbereichen zu beseitigen“, zeigt sich Erstunterzeichnerin Brigitte Foppa erfreut.

Bozen, 12.09.2019

Landtagsabgeordnete
Brigitte Foppa
Hanspeter Staffler
Riccardo Dello Sbarba

5G-Beschlussantrag d
Der Gitschberg, die
KEINE KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.