HomeLandtagsarbeitBeschlussanträgeUmweltschutz und Landwirtschaft zusammen, das geht.

Umweltschutz und Landwirtschaft zusammen, das geht.

PRESSEMITTEILUNG.

Gerade wenn es um Lebensmittel geht, können die Vertretungen des Umweltschutzes und der Landwirtschaft sehr gut zusammenarbeiten. Ein gutes Beispiel dazu gibt es diese Woche im Landtag.

Brigitte Foppa und Manfred Vallazza haben zeitgleich und parallel am Thema der Herkunftsbezeichnung für Lebensmittel insbesondere in den Ausspeisungen gearbeitet und in kurzem zeitlichen Abstand zwei Beschlussanträge dazu eingereicht. Der grüne Antrag (Foppa, Dello Sbarba, Staffler) wird in der Maisitzung behandelt und fordert die Kennzeichnung von Lebensmitteln tierischer Herkunft in den öffentlichen Ausspeisungen, mit Angabe von Herkunfts- und Schlachtort. Der Antrag der SVP-Abgeordneten Vallazza, Noggler und Locher geht in dieselbe Richtung und fordert die Angabe der Herkunft auch für Obst, Gemüse und Säfte.

„Wir haben pragmatisch gehandelt und uns zusammengerauft‘, sagen die Erstunterzeichnenden Foppa und Vallazza, „und wir gehen noch einen Schritt weiter: Im nun gemeinsam unterzeichneten Änderungsantrag für die beschließenden Punkte dehnen wir den Auftrag auch auf die Restaurants aus.“ Die Landwirtschaftsvertreter der SVP und die grüne Fraktion sind überzeugt, dass diese Maßnahme eine große Veränderung im Bewusstsein für die Lebensmittel bewirken wird. „Menschen möchten wissen, woher das Schnitzel auf dem Teller im Restaurant oder die Kartoffeln in der Mahlzeit ihres Kindes in der Schulausspeisung kommt. Das ist ein gutes Recht und ermöglicht eine echte Entscheidungsfreiheit.“, so Brigitte Foppa. Manfred Vallazza seinerseits bekräftigt die Bedeutung dieses Bewusstseins für die heimische Wirtschaft und Landwirtschaft: „In erster Linie geht es mir um die Bauern und deren qualitativ hochwertigen Produkte. Wenn die Menschen aussuchen können, woher ihr Essen kommt, werden sich sicher viele für Lebensmittel aus der eigenen Umgebung entscheiden – damit stützen wir auch die regionalen Kreisläufe und die landwirtschaftliche Produktion und Verarbeitung im Lande.“

Der Beschlussantrag 435/21 in seiner geänderten Form steht für Donnerstag, 13.05.2021 auf der Tagesordnung.

Avatar

Author: Heidi

Nuovo ospedale senza
Sanità, problemi ir
KEINE KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN

Prima (il) Klima!