HomeLandtagswahlen 2013Alle Wahlen wieder Geiselhaft

Alle Wahlen wieder Geiselhaft

Und wieder das alte Spiel. Alle Wahlen wieder begeben sich (SVP)Kandidaten in die Geiselhaft der unterschiedlichsten Verbände. Mit der heute bekanntgegebenen Initiativgruppe für eine Handwerkskandidatin hat nur auch der LVH sich „offen“ hinter einer SVP Kandidatin gestellt.

Es klang so vielversprechend. Als einziger deutschsprachiger Verband hat der LVH alle Wirtschaftskandidaten aller Parteien im Sommer zu einer gemeinsamen Diskussionsrunde eingeladen. Am Ende würde man entscheiden wenn man seinen Mitgliedern empfehlen würde. Bei der Ankündigung blieb es. Der Hauch von Hoffnung auf Normalisierung bei den Wirtschaftsverbänden zerschlug sich urplötzlich, als in letzter Minute in den Reihen der SVP eine Handwerkerin auftauchte. Da war dann alles klar, wen man unterstützen würde. Und neben den diversen Marionetten des HGV und des SBB hat nun auch der LVH „seine“ Kandidatin, der er, nach erfolgreicher Wahl, die Abänderungsanträge und Gesetze für den Landtag vorschreiben kann. Einzig, und das soll deutlich erwähnt werden, hat der hds sich (bis jetzt) diesem schamlosen Verhalten entzogen und macht keinen offenen Wahlkampf für irgendwelche Kandidaten.

Die Gründung einer „Initiativgruppe“ für die LVH Kandidatin mit dem Vizepräsident des Verbandes und dem Landeshauptmannkandidaten an vorderster Stelle ist der endgültige Beweis, dass das System gedenkt in gleicher Weise weiter zu machen.

Es ist blanker Hohn, wenn die anscheinend neue Führung der SVP auf der einen Seite ankündigt, einen neuen Kommunikationsweg einzuschlagen, auf der anderen Seite aber genau dieses Ständedenken unterstützt. Das diese Initiativgruppe auch noch „für Klein- und Mittelbetriebe“ heißt, aber dabei nur eine SVP-Kandidatin unterstützt, trieft von Spott für alle Wirtschafts-Kandidaten aller Parteien die sich für diese Wirtschaft einsetzen.

Anstatt für wahre und ehrliche Sozialpartnerschaft zu plädieren (siehe auch Artikel http://www.klaus-egger.com/2013/09/sozialpartnerschaft-ein-leeres-wort.html), wird dem alten Verbands-System weiterhin die Stange gehalten.

Klaus Egger

Sprecher Grüne Wirtschaft/ portavoce verdEconomia

+39 339  6219025

KVW oder „Katholis
Für Transparenz und
KEINE KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.