HomeDemokratie und MitbestimmungMarlene Pernstich und Felix Wohlgemuth sind neue Co-SprecherInnen der Grünen

Marlene Pernstich und Felix Wohlgemuth sind neue Co-SprecherInnen der Grünen

Etwas Altes, etwas Neues, viel Grünes… Keine englische Hochzeit, sondern eine Grüne Landesversammlung vereint diese Punkte auf ihrer dichtgedrängten Tagesordnung. Viele Abschiede. Viele Neubeginne. Karl Tragust als Präsident des Grünen Rates tritt zurück. Tobe Planer, Co-Sprecher der Verdi Grüne Verc für zweieinhalb Jahre und Brigitte Foppa – prägendste Figur der Südtiroler Grünen in den letzten 10 Jahren und Co-Sprecherin für dieselbe Zeitspanne – stehen fortan auch nicht mehr in dieser Rolle zur Verfügung. Auf so viele engagierte Menschen sollen möglichst ebenso engagierte Menschen nachfolgen.

Erste Entscheidung des Tages: Karl Tragust soll durch ein Zweiergespann abgelöst werden. Riccardo Dello Sbarba und Sonja Abrate werden dem Grünen Rat künftig als Co-SprecherInnen vorstehen. Die Landesversammlung wählt sie einstimmig.
Es folgten die wohl emotionalsten Momente der Versammlung. Tobe und Brigitte wurden verabschiedet. Mit Witz, Standup-Comedy-Einlagen, einer Hommage von Judith Kienzl an seine “Berufsjugendlichkeit” und sein “Alleskönnen” im Falle von Tobe. Darauf folgte eine Laudatio von Hans Heiss und einer Würdigung an DIE Frau in Südtirol, die wohl am meisten aushalten musste und muss, am mutigsten agiert(e) und sich den Mächtigen (Männern) jeden Tag aufs Neue entgegenstellt(e), mit Elan, Herz unf Können: Brigitte Foppa. Nicht nur wegen der Standing Ovations war zu spüren, wie viel die beiden in den vergangenen Jahren geleistet hatten und wie viel Respekt ihnen entgegenschlägt.

So grausam das “back-to-business” auch anmuten mag, so nötig wird es, wenn tolle Menschen in Führungspositionen nicht mehr für diese Rolle zur Verfügung stehen. Und so folgten die “Bewerbungsreden” der neuen Co-Sprecherin und des neuen Co-Sprechers in spe: Marlene Pernstich und Felix von Wohlgemuth.

Seit 2015 ist die Arbeitsrechtlerin Marlene Pernstich Gemeinderätin in Kaltern für die Dorfliste Kaltern und Mitglied des Vorstands der Verdi Grüne Verc. “Es braucht Mut, viel Mut. Wie können wir diesen Mut in die ökosoziale Politik bringen? Wir Grüne haben nicht die Zauberformel für diese wichtigen Fragen. Aber wir haben Mut. Den Mut, neue Wege zu gehen und den Mut, gegen den Wind, der uns entgegenschlägt, anzukämpfen”.
Felix von Wohlgemuth, Anwalt aus Eppan, wo er auch Gemeinderat für die Liste “Pro Eppan/Appiano” ist gefühlt seit immer Teil der Grünen Familie. Er will “nicht schweigen, wenn von Nachhaltigkeit gesprochen, aber stattdessen gegen den Willen der Menschen ein Flughafen in den Bozner Talkessel gestampft wird oder wenn Wohnen für Junge Menschen und Familien nicht mehr leistbar wird. Die Grünen sollen weiterhin eine Partei für alle und nicht für wenige sein”.
Die Grüne Landesversammlung zeigte sich überzeugt. Mit überwältigender Stimmenmehrheit wurden Marlene und Felix zu den neuen Co-SprecherInnen gewählt. Für eine Grüne Zukunft ist gesorgt.

Ganz schön. Ganz sc
5G - Europäisches V
KEINE KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.