HomeLandtagsarbeitAnfragenHausmüll im Hausherd? Bitte nicht!

Hausmüll im Hausherd? Bitte nicht!

ANFRAGE ZUR AKTUELLEN FRAGESTUNDE.

Jeden Winter sieht man sie wieder. Kamine, die einen derartig dichten, übel riechenden und opaken Rauch ausstoßen, dass dies zur Vermutung führt: Hier landet Müll im Hausherd und wird dort verbrannt. Bereits im Jahr 2014 hat die Grüne Fraktion diesbezüglich eine Anfrage im Landtag gestellt. Nach 8 Jahren ist es an der Zeit, diese neu aufzulegen, da sich das Problem leider nicht gelöst zu haben scheint.

Daher richten wir folgende Fragen an die Landesregierung:

  1. Wurden holzbetriebene Heizanlagen und Herde nach 2009 statistisch erhoben (Typologien, verwendete Brennstoffe, Verbrennungsrückstände) etc.? Falls ja, bitten wir um die Skizzierung der Ergebnisse!
  2. In wie vielen Fällen wurden Kaminkehrer:innen in den vergangenen 5 Jahren bei einer Kontrolle auf Verbrennung unzulässiger Brennstoffe aufmerksam?
  3. Wie oft wurden in den vergangenen 5 Jahren wegen Verwendung unzulässiger Brennstoffe in Privathaushalten Strafen verhängt?
  4. Wie gestalten sich Aufklärung und Information der Bürger:innen über die sachgemäße Benutzung von Holzöfen? Geschieht diese je nach Gemeinde auf unterschiedliche Art und Weise?

 

Bozen, 25.01.2022

 

Landtagsabgeordnete

Brigitte Foppa

Riccardo Dello Sbarba

Hanspeter Staffler

Avatar

Author: Heidi

Tierwohl hat Vorfahr
Aria e rumore: quali
KEINE KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN