HomeBuon climaStraßen so weit das Auge reicht

Straßen so weit das Auge reicht

ANFRAGE ZUR AKTUELLEN FRAGESTUNDE. Am 05. April 2022 hat Landesrat Alfreider sein Tiefbauprogramm vorgestellt, mit beeindruckenden Zahlen. Über 50 Tiefbau-Baustellen ziehen sich durchs Land und in diesem Jahr kommen nochmal über 20 neue hinzu. Das kostet. Neben dem Land, das hierfür mit 250 Millionen tief in die Tasche greift, werden auch 75 Millionen Euro aus dem „Olympiatopf“ kommen. Bei solchen Megaprojekten stellt sich die Frage, ob Südtirol sich derzeit auch damit beschäftigt, Verkehr neu zu denken. Denn was einem im Land vorwiegend ins Auge sticht sind Straßen. Und auch die Riggertalschleife selbst wird müde werden, ständig die Nachhaltigkeitsfackel hochhalten zu müssen. Daher richten wir folgende Fragen an die Landesregierung:

  1. Wie passen diese Tiefbauprojekte in die Nachhaltigkeitsstrategie samt Nachhaltigkeitstour der Landesregierung?
  2. Für welche klimaverträglichen verkehrstechnischen Visionen gibt das Land derzeit wie viel Geld aus – von den neu angekauften Zügen und der Riggertalschleife abgesehen?
  3. Welche neuen Radwege und innovative Projekte in der Fahrradmobilität sind derzeit geplant?
  4. Wie möchte die Landesregierung die Rolle der Fußgänger:innen aufwerten?
  5. Welche konkret messbaren Ziele wird sich der neue Landesplan für nachhaltige Mobilität geben?

 

Bozen, 14.04.2022

Landtagsabgeordnete

Brigitte Foppa

Riccardo Dello Sbarba

Hanspeter Staffler

Hier könnt ihr die Antworten und die Zusatzfrage nachlesen.

Avatar

Author: Heidi

Wird das Bildungssys
Ddl stipendi alla po
NON CI SONO COMMENTI

SCRIVI UN COMMENTO