HomeBuon climaBroadcast Agreement Olympia

Broadcast Agreement Olympia

ANFRAGE ZUR AKTUELLEN FRAGESTUNDE.

Im so genannten „Host City Contract“ zwischen dem IOC und den Austragungsorten der Olympischen Spiele ist vorgesehen, „dem IOC die Beiträge für die Fernsehrechte (452 Millionen USD) zurückzuzahlen, die das IOC an die Milano Cortina 2026 Stiftung für die Organisation der Spiele vorauszahlt, für den Fall, dass Ereignisse und Umstände (z.B. Absage der Spiele) erfordern, dass das IOC die vorgenannten Fernsehrechte an die Sender (broadcaster) zurückzahlen muss“ (Beschluss der Landesregierung Nr. 35/2022). Auch Südtirol übernimmt ca. 5 Prozent dieser Vorauszahlung, was annähernd 20 Millionen Euro entspricht.

Daher richten wir folgende Fragen an die Landesregierung:

  1. Wann werden die broadcaster die Fernsehrechte für 2026 kaufen und das Geld überweisen?
  2. Wer erhält das Geld, dass durch die Fernsehrechte eingenommen wird?
    1. Erhalten es die Austragungsorte zu 100 % oder behält das IOC selbst auch einen Teil?
    2. Wie viel Prozent dieser Summe wird letztendlich an wen gehen?
  3. Falls die Gelder der Fernsehrechte NICHT zu 100 % an die Austragungsorte gehen werden, aus welchem Grund müssen sie zu 100 % die Sicherheit hierfür übernehmen?

Bozen, 02.02.2022

 

Landtagsabgeordnete

Brigitte Foppa

Riccardo Dello Sbarba

Hanspeter Staffler

 

Hier könnt ihr die Antwort der Landesregierung lesen.

 

Avatar

Author: Heidi

Referenti comunali p
Kommt zur Seil- noch
NON CI SONO COMMENTI

SCRIVI UN COMMENTO