HomeDeutschAus Schulgutschein wird Leihbuch

Aus Schulgutschein wird Leihbuch

Il caro vita colpisce tutti gli ambiti. Anche le spese per la scuola. Quest’anno dal buono scuola si è tornati ai libri in prestito. Il materiale didattico si è però molto diversificato in questi ultimi anni: non più solo libri, ma soprattutto materiale digitale. Così chiediamo alla Giunta provinciale come intende sostenere studenti e studentesse per l’acquisto di strumenti come tablet o altro. 

ANFRAGE ZUR AKTUELLEN FRAGESTUNDE.

Der Schulgutschein, vulgo Bücherscheck, wurde vor kurzem abgeschafft. Schüler:innen hatten damit Schulmaterial (von Büchern über Turnschuhe oder digitale Geräte) kaufen können, wodurch er eine Unterstützung für die Haushaltskassen der Familien darstellte. An seiner statt ist man zum Leihbüchersystem zurückgekehrt. Wir wurden aber darauf aufmerksam gemacht, dass Bücher stark an Bedeutung im Schulalltag verloren haben. Ein Großteil der Didaktik, zumal an der Oberstufe, hat sich auf das Digitale verlegt. Das Leihbüchersystem scheint in dieser Perspektive nicht mehr zureichend, der Verlust des Schulgutscheins wiegt schwer.

Daher richten wir folgende Fragen an die Landesregierung:

  1. Wieviel wurde seit der Einführung des Leihbüchersystems dafür ausgegeben? Wieviel kostet es seitdem pro Jahr im Land insgesamt? Mit welchen Kosten pro Schüler:in wird gerechnet?
  2. Auf welche Höhe belief sich zuletzt der Schulgutschein pro Schüler:in? Wie hoch waren die Ausgaben für den Schulgutschein, im letzten Jahr seiner Existenz, im Land insgesamt?
  3. Wie wird die Landesregierung dem Bedarf nach weiteren Schulmaterialien finanziell entgegenkommen?
  4. Wird es eine Unterstützung für die Anschaffung digitaler Geräte wie Tablets für die Schüler:innen geben?

 

Bozen, 22.06.2022

Landtagsabgeordnete

Brigitte Foppa

Riccardo Dello Sbarba

Hanspeter Staffler

Qui la risposta dell`assessore.

 

Avatar

Author: Heidi

Nuovo Carcere: è co
Weggeworfene Milchpr
NON CI SONO COMMENTI

SCRIVI UN COMMENTO