HomeDemokratie und MitbestimmungDie grüne Liste wächst: Peter Gasser kandidiert für die Grünen-Verdi- Vërc bei den Landtagswahlen

Die grüne Liste wächst: Peter Gasser kandidiert für die Grünen-Verdi- Vërc bei den Landtagswahlen

Peter Gasser, Tierarzt aus Mals, wird für die Grünen bei der Landtagswahlen 2018 kandidieren. Der Vinschger ist schon seit längerem in verschiedenen Gruppen und Verbänden –wie beispielsweise der „Umweltschutzgruppe Vinschgau“ – aktiv und stellt nicht zuletzt deshalb eine echte Bereicherung für die grüne Landtagsliste dar.

Zuletzt durften wir mit Elda Toffol und Urban Nothdurfter bereits zwei kompetente Persönlichkeiten auf der KandidatInnenliste der Grünen-Verdi-Vërc vorstellen. Nun erweitert sich diese grüne Landtagsliste um einen weiteren renomierten Namen: Peter Gasser, Tierarzt und Umweltaktivist aus Mals im Vinschgau.

Der im Jahr 1960 geborene Peter Gasser ist seit 1984 als Tierarzt im Obervinschgau tätig. Er ist Vater von drei Kindern und aktives Mitglied bei der Initiativgruppe „der Malser Weg“, die sich für ein Verbot von Pestiziden in der Landwirtschaft einsetzt. Des Weiteren ist er in der Bergrettung, der Umweltschutzgruppe Vinschgau sowie dem Heimatpflegeverein ehrenamtlich tätig. Umweltthemen sind für ihn zentrale Gründe, sich den Grünen als Kandidat zur Verfügung zu stellen: „Mich bewegt der Einsatz für ein faires, gerechtes und nachhaltiges Land. In Zeiten eines ungzügelten Wirtschaftsliberalismus ist der Einsatz für mehr Gerechtigkeit ein Gebot der Stunde. Die Bereiche Ökologie und Umweltschutz sind in unserer – vom Klimawandel geprägten – Zeit immens wichtig! Ich setze mich deshalb für eine nachhaltige Landwirtschaft ein und finde, dass sich mit den Grünen-Verdi- Vërc diese Ziele am besten verwirklichen lassen, mit Mut und Hausverstand!“

Grün bewegt – Menschen wie Themen – und mit Peter Gasser geht der eingeschlagene Weg auf jeden Fall in die richtige Richtung weiter.

Jobs & Praktikum
Die Liste steht: 35
1 COMMENT
  • Paul Stubenruss / 25. August 2019

    Werter Herr Gasser,
    als es auf Salto um den Klimawandel ging, waren Sie wohl neben Frau Astner der einzige Kommentator der sich bemühte Fakten zu nennen.
    Ich habe mich inzwischen entschlossen auf salto keine Kommentare mehr zu schreiben.

    Dafür habe ich wohl möglicherweise die umfangreichste Recherche im deutschen Sprachraum zum Klimawandel online gestellt.
    http://www.weltbedrohungen.org/index.php?id=287&L=0

    Die Kernaussage: Laut NASA sind alle Planten unseres Sonnensystems in den letzten Jahren wärmer geworden und da kann man der Erde zugestehen das sie auch wärmer wird.
    Weiterhin hält die NASA für möglich das schon im kommenden Jahr eine kleine Eiszeit beginnt.
    Und wenn man den CO2-Ausstoß reduziert, dann kann es zusätzlich noch ungemütlich kälter werden.
    Die Frage ist nun, ob die Grünen einer schwedischen Werbeagentur hinter Greta mehr glauben als der NASA. Denn wenn die Grünen der Gretareligion mehr glauben als der NASA dann ist diese Partei für die Zerstörung der Welt durch zusätzliche Kälte und nicht für dessen Rettung.
    Hätte gerne eine Stellungnahme entweder von Ihnen oder jemanden aus der Partei und
    grüße freundlichst
    Paul Stubenruss
    Mein Portal mit Impressum: http://www.weltberdohungen.org

KOMMENTAR SCHREIBEN

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.