Oktavia in Europa

15 Flares Filament.io 15 Flares ×

Vorstellung der Kandidatin der Südtiroler Grünen und SEL auf der Liste „Tsipras“

v.l./d.s. Riccardo Dello Sbarba, Nicola Fratoianni, Oktavia Brugger, Brigitte Foppa

Den Besuch von Nicola Fratoianni, gesamtstaatlicher Koordinator von „Sinistra Ecologia Libertà“, in Bozen nahmen die Grünen und SEL zum Anlass, die Kandidatur von Oktavia Brugger innerhalb der Liste „Tsipras“, „L’altra Europa“ in einer Pressekonferenz vorzustellen.

Die ehemalige RAI-Journalistin zeigte dabei unter anderem die Leitlinien ihres Wahlkampfes auf. Entgegen allen, oft populistisch argumentierenden Eurokritikern, betont Brugger dass Europa in erster Linie ein Friedensprojekt ist, das es zu schützen, zu verteidigen und weiter zu entwickeln gilt, um aus der reinen Wirtschaftsunion auch eine politische Union zu machen. Es braucht nicht weniger, sondern mehr Europa, im Sinne einer gemeinschaftlichen Arbeits- und Sozialpolitik. Zugleich muss Europa mit der menschlichen Vielfalt und jener der Natur sorgfältig umgehen.

Ein Ausweg aus der Krise kann nur im Sinne der Nachhaltigkeit erfolgen, da der Weg des blinden Neoliberalismus bereits beschritten wurde – und in die jetzige Sackgasse geführt hat.

Solidarität, der Grundwert Europas, muss wieder zur Leitlinie europäischer Politik werden, darin waren sich bei der Pressekonferenz alle Anwesenden (darunter die lokale Führung der Grünen und
SEL und der ehemalige Europaparlamentarier Sepp Kusstatscher) einig.

Nicola Fratoianni ergänzte, dass die Krise nicht mit reiner „Austerity“-Politik bekämpft werden könne, wie das Beispiel Griechenlands deutlich zeige. Auch in dieser Perspektive ergibt das Bündnis mit Alexis Tsipras Sinn.

Die Grünen Südtirols sehen darin eine ideelle Ergänzung zu den eigenen, seit jeher vertretenen Werten und zugleich die beste Chance, die staatliche 4%-Hürde zu bewältigen.

Oktavia Brugger ist innerhalb der Südtiroler Kandidaten für das Europaparlament die echte Neuigkeit, ein bekanntes und zugleich erfrischendes, politisch neues Gesicht. Sie ist die Alternative für alle ökosozialen, demokratischen, kritischen, aufgeschlossenen WählerInnen am 25. Mai.

Bozen, den 23.04.2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Unterkünfte für Obdachlose in Bozen werden geschlossen

Unterkünfte für Obdachlose in Bozen werden geschlossen

Eil-Anfrage der Grünen In Bozen schließen die Aufnahmestrukturen, fast 200 obdachlose Personen bleiben auf der Straße, was wird das Land unternehmen? Humanitäre Hilfsstrukturen werden benötigt. Die Vorstellung, dass „sie weggehen werden“, ist ein[...]
Liebe Pestizid-Rebellen von Mals!

Liebe Pestizid-Rebellen von Mals!

Klar unterstütze ich die „Pestizid-Rebellen von Mals“. So wie bisher ein dutzend-und-mehrtausend umweltbewusste Menschen habe auch ich ihren Aufruf an den Landeshauptmann unterschrieben. Arno Kompatscher möge Mals pestizidfrei bleiben lasse[...]
Happy Birthday, Europäische Union! #Flashmob #EU60
Das ladinische Kindl im Schmutzbad

Das ladinische Kindl im Schmutzbad

Am schönsten und wirksamsten hat Riccardo Dello Sbarba das Ergebnis der Veranstaltung zusammengefasst: „Achten wir darauf“, sagte der Grünen-Abgeordnete, „dass wir das ladinische Kindl nicht mit dem schmutzigen Wasser ausschütten“. Es war zwei Stunde[...]
Radle auch du mit! 2017

Radle auch du mit! 2017

Auch heuer beteiligen wir uns wieder am Südtiroler Radlwettbewerb. Radle auch du mit!  Einfach auf www.suedtirolradelt.bz.it registrieren, bei Organisation “Verdi Grüne Vërc” aussuchen und losradeln! Wer bereits auf der Seite registriert ist, kann Ve[...]
Umgang mit Menschen auf der Flucht: Beispiel Tirol folgen

Umgang mit Menschen auf der Flucht: Beispiel Tirol folgen

In einem Abend, der unter dem Motto „So kann’s gehen. Tiroler Lösungen zur Flüchtlingsfrage“ stand, beleuchteten die Tiroler Soziallandesrätin Christine Baur, die Flüchtlingsbeauftragte des Bozner Gemeinderates Chiara Rabini, der Sprecher der grünen [...]
Tierschutz ohne Landesrat

Tierschutz ohne Landesrat

Die Gesetzgebungskommission allein zu Haus. Mehr Geringschätzung ist kaum möglich, ebenso wenig mildernde Umstände. Heute war der Zweite Gesetzgebungsausschuss einberufen, um über drei Gesetzentwürfe der Opposition zu beraten. Zwei davon betrafen[...]
AUS DEN GEMEINDEN
#floriankronbicher
Liebe Pestizid-Rebellen von Mals!

Liebe Pestizid-Rebellen von Mals!

Buero
Klar unterstütze ich die „Pestizid-Rebellen von Mals“. So wie bisher ein dutzend-und-mehrt… Read More
 
Das ladinische Kindl im Schmutzbad

Das ladinische Kindl im Schmutzbad

Buero
Am schönsten und wirksamsten hat Riccardo Dello Sbarba das Ergebnis der Veranstaltung zusammengefass… Read More
 
Südtiroler Landtagsopposition in den Verfassungsausschuss des Senats geladen.

Südtiroler Landtagsopposition in den Verfassungsau…

Buero
ie Absicht der SVP, das so genannte Ladiner-Gesetz als Hintertürl zu einem neuen Wahlrecht in Südtir… Read More
 
Ganz Europa ein Mals?

Ganz Europa ein Mals?

Hanno
Das weltweit gebräuchlichste Pestizid Glyphosat, beschönigend Pflanzenschutzmittel genannt, muss… Read More
 
Flüchtlingstragödie stoppen – Europäische Union, Staat und Land müssen sich ihrer Verantwortung annehmen!

Flüchtlingstragödie stoppen – Europäische Union, S…

Buero
Die Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer stellt Europa auf die Anklagebank. Die Europäische Union ha… Read More
 
Termine
30. März 2017
31. März 2017
03. April 2017