Leibrenten-Skandal – schaffen wir Klarheit!

0 Flares Filament.io 0 Flares ×

facciamo-chiarezzaVon wem stammt der Vorschlag zur Verlängerung der Lebenserwartung und zum Diskontsatz von 0,81%? Stammt er von technischen Beratern oder von der Politik?

Nun ist das Geheimnis gelüftet: Dank einer Anfrage und einem Gesuch um Aktenzugang hat uns die Region den famosen „Vorschlag Tappeiner“ übermittelt, worin sich die Antwort findet.

Hier finden Sie die Anfrage der Grünen, worin die Geschichte der Parameter rekonstruiert ist, die die Vorschusszahlungen vermehrt haben und die Tappeiner-Studie.

Riccardo Dello Sbarba
Hans Heiss
Brigitte Foppa

Bozen, 17.3.2014

Eine Antwort auf Leibrenten-Skandal – schaffen wir Klarheit!

  • Maria Hofer sagt:

    Kritische Splitter zum Sonderparteitag und …..
    Die Schritte , die die Grünen, vor allem Riccardo Dello Sbarba und Hans Heiss, seit Bekanntwerden des Skandals gesetzt haben, sind anzuerkennen. Ein Sonderparteitag in Form eines workshops, bei dem wohl vor allem die Parteimitglieder und Freunde daran arbeiten sollen, wie es für die Zukunft weitergen soll, scheint mir derzeit verfrüht. Ich finde, die Abgeordneten -auch Jene die auf anderer Ebene noch politisch aktiv sind- und die Parteiführung haben vorerst die Aufgabe, intensiv für eine lückenlose Aufklärung des Skandals zu arbeiten und sich ernsthaft dafür einzusetzen, dass in der neuen Regelung der Politikerpensionen anstatt der allzu oft bemühten “berechtigten Ansprüche” wieder ein berechtigtes Maß zum Tragen kommt. Es muss deutlich erkennbar werden, dass sich die Politiker wieder auf den Boden der Realität und der Verantwortung stellen. Unverzichtbar scheint mir auch, dass für die Zukunft klar sein muss, dass in schlechten Zeiten nicht nur die Regeln für die einfachen Bürger geändert werden, sondern auch jene der Politiker nicht unantastbar bleiben dürfen. Transparenz ist das Allererste, was hergestellt werden muss, aber sie reicht nicht mehr aus! Es wird sehr schwer werden, Vertrauen wieder zu gewinnen, denn die rundum vertretene Meinung “schlussendlich sind sie alle gleich”, kommt für die Opposition stärker zum Tragen als für die Mehrheit, von der die Bürger bereits E i n i g e s gewohnt sind. Ich wünsche mir von “meinen Abgeordneten” auch, dass sie sich -als Akt der Solidarität und Wiedergutmachung- künftig mit Nachdruck für die Erhöhung der Mindestrenten auf ein europäisches Maß einsetzen.
    Zum Abschluss auch noch eine positive Bemerkung: Hans Heiss unterscheidet sich in seinen öffentlichen Äußerungen wohltuend von vielen seiner Kollegen anderer Parteien und strapaziert uns erfreulicherweise auch nicht mit Reden zur Verteidigung von Rosa Thaler bzw. zur Rechtfertigung der eigenen “Ansprüche”.
    Auf bessere Zeiten für uns alle!
    Maria Hofer
    Meran

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Radle auch du mit! 2017

Radle auch du mit! 2017

Auch heuer beteiligen wir uns wieder am Südtiroler Radlwettbewerb. Radle auch du mit!  Einfach auf www.suedtirolradelt.bz.it registrieren, bei Organisation “Verdi Grüne Vërc” aussuchen und losradeln! Wer bereits auf der Seite registriert ist, kann Ve[...]
Umgang mit Menschen auf der Flucht: Beispiel Tirol folgen

Umgang mit Menschen auf der Flucht: Beispiel Tirol folgen

In einem Abend, der unter dem Motto „So kann’s gehen. Tiroler Lösungen zur Flüchtlingsfrage“ stand, beleuchteten die Tiroler Soziallandesrätin Christine Baur, die Flüchtlingsbeauftragte des Bozner Gemeinderates Chiara Rabini, der Sprecher der grünen [...]
Tierschutz ohne Landesrat

Tierschutz ohne Landesrat

Die Gesetzgebungskommission allein zu Haus. Mehr Geringschätzung ist kaum möglich, ebenso wenig mildernde Umstände. Heute war der Zweite Gesetzgebungsausschuss einberufen, um über drei Gesetzentwürfe der Opposition zu beraten. Zwei davon betrafen[...]
Ein Schelm, der Schlechtes dabei denkt

Ein Schelm, der Schlechtes dabei denkt

Der neue Direktor der LPA, Marco Pappalardo, dient zwar dem Image Südtirols, vor allem aber jenem der Landesregierung Die Ernennung von Marco Pappalardo, bisher Tourismus-Chef der IDM, zum Chef der Landespressagentur, hinterlässt einen zwiespältigen[...]
So kann's gehen. Tiroler Lösungen zur Flüchtlingsfrage

So kann's gehen. Tiroler Lösungen zur Flüchtlingsfrage

Ein Abend mit der Landesrätin Christine Baur, im Gespräch mit Chiara Rabini incaricata sui temi della migrazione del Comune di Bolzano Karl Tragust Sprecher social&green und ehem. Flüchtlingsbeauftragter des Landes Riccardo Dello Sbar[...]
Sepp Kusstatscher alles Gute zum 70.ten! Auguri, Sepp!

Sepp Kusstatscher alles Gute zum 70.ten! Auguri, Sepp!

Am 17. März 2017 wird er 70: Der ehemalige Landtagsabgeordnete der Grünen (nach respektabler SVP-Arbeitnehmer-Vergangenheit), Co-Vorsitzende und EU-Parlamentarier Sepp Kusstatscher. Wir gratulieren! Wer ihn kennt, weiß um Sepp Kusstatschers Stärken:[...]
Pius Leitner legt sein Abgeordneten-Mandat nieder

Pius Leitner legt sein Abgeordneten-Mandat nieder

Grüne bedauern die folgenschwere Entscheidung und zollen einem politischen Gegner von Format ihren Respekt. Heute Nachmittag hat Pius Leitner, Fraktionsführer der Freiheitlichen im Südtiroler Landtag, sein Abgeordneten-Mandat zurückgelegt. Der Grund[...]