Iris Franceschini Fera

0 Flares Filament.io 0 Flares ×

iris franceschini 1 anschnittIch  bin in Bozen geboren, Diplom in Erziehungswissenschaften an der Universität Verona, spezialisiert in “Gestione delle emozioni”  an der Universität Siena, Außensitz Arezzo und schließlich weitergebildet in Mikrocounselling für Unternehmen und Personalauswahl.

Auf der Suche nach neuen Denkweisen für meine Arbeit als Psychopädagogin, in der Beziehung und im Umgang mit öffentlichen Gütern, habe ich Indien, Amerika und Afrika bereist. Reisen, aus denen ich Ideen für ein ökologischeres Miteinander von Personen, Ressourcen und der Natur gewonnen habe.

Meine Erfahrungen zur Dynamik von Familien konnte ich in der Tagung „Zusammen wachsen – Crescere Insieme“ in Form der geteilten Elternschaft (genitorialità condivisa) einbringen, aus dem nun eine Gruppe zu entstehen beginnt, wo JuristInnen und PsychologInnen eng zusammenarbeiten.

Für Politik hab ich mich schon sehr früh im Lyzeum Prati in Trient interessiert, ich habe meine Kämpfe für die Gleichstellung von Mann und Frau gefochten, für den Umweltschutz, die BürgerInnenrechte, die Minderheitenrechte und die vegetarische Ernährung, die ich als Tierschutz und als neues Miteinander von Mensch, Wirtschaft und Natur betrachte.

Ich habe mit Amnesty International, Italia Tibet , WWF, Lega Antivivisezione, Save the Children zusammengearbeitet. Aktiv arbeite ich mit der internationalen Organisation Servas zusammen, die sich für das Ideal eines Friedens mittels Gastfreundschaft und Offenheit einsetzt. Der Ideen- und Erfahrungsaustausch bildet die Grundlage, um den Mitmenschen akzeptieren zu können und gleichzeitig den Horizont der eigenen kleinen Welt zu erweitern.

Dafür setze ich mich ein:

Als Bürgerin fühle ich mich verantwortlich für den einzigartigen Reichtum an Naturgütern unserer Region, welcher eine verantwortungsvolle und durchsichtige Verwaltung erfordert. Zum Schutze der Umwelt, der Tiere und für einen Umgang mit der Energie, die keine zerstörerischen Spekulationen zulassen oder im Interesse Weniger das Privileg aller zunichte macht.

Hinzu kommt die Notwendigkeit nach sozialer Gerechtigkeit zum Schutze der schwächeren Bevölke-rungsgruppen wie Senioren, Familien und Alleinstehende in Schwierigkeiten. Ebenso für Frauen, die für Beruf und Familie da sein müssen, ohne dabei die Jugendproblematiken aus dem Auge zu lassen.

Auf diese Weise soll ein ökologisches Gewissen ausgebildet werden, das die Natur, die menschli-chen Beziehungen und die soziale Gerechtigkeit miteinbezieht, was unsere Welt heute unheimlich nötig hat.

E-Mail: iris.franceschini@alice.it

 

[ZURÜCK zur Landtagswahlseite]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Internationale Konferenz in Meran

Internationale Konferenz in Meran

#greeningtourism - Grenzen und Chancen der Tourismusentwicklung in Europa und im Alpenraum All Inclusive? Mit dieser Fragestellung haben sich die Grünen Südtirols aufgemacht, um den Konflikt, aber auch der möglichen Symbiose zwischen Natur und Tou[...]
Smarthotel Saslong / St. Christina  - Das Verwaltungsgericht Bozen setzt einem Teil der Bausünden ein Ende!

Smarthotel Saslong / St. Christina - Das Verwaltungsgericht Bozen setzt einem Teil der Bausünden ein Ende!

Der Fall des Smarthotel Saslong in St. Christina ist landesweit bekannt: Bis heute hat der Eigentümer des „Saslong“ Bausünden und raumordnerische Vergehen in Serie vollführt. Die schamlosen Verstöße gegen rechtliche Normen seien hier nur in kleiner A[...]
Alle Jahre wieder: Ein Omnibusgesetz

Alle Jahre wieder: Ein Omnibusgesetz

Neuerungen bringen vor allem weniger Rechte für MigrantInnen und weniger Garantien für VerbraucherInnen beim Kauf Gentechnik-freier Produkte. Das Omnibusgesetz (LGE Nr. 125/17) ist ein weiteres Beispiel dafür, wie Gesetze nicht geschrieben werden [...]
Das Führungsgesetz kommt in den Landtag

Das Führungsgesetz kommt in den Landtag

Eine goldene Pyramide mit tönernem Fundament Nach der Diskussion im Gesetzgebungsausschuss wird das Führungskräftegesetz diese Woche, ab Donnerstag, den 29. Juni, im Landtag behandelt. Unsere anfänglichen Bedenken haben sich bestätigt: Der Ansatz[...]
Neues Spa-Hotel in Stefansdorf / St. Lorenzen: Wellness pur, nur nicht für Landschaft und Ortsbild

Neues Spa-Hotel in Stefansdorf / St. Lorenzen: Wellness pur, nur nicht für Landschaft und Ortsbild

Anfrage zur schriftlichen Beantwortung „Neueröffnung im Juli 2017, das einzigartige Premium Spa“ – mit diesem Paukenschlag kündigt ein neues Hotel in Stefansdorf die nahende Eröffnung an und geizt nicht mit Superlativen: „Atemberaubende Aussic[...]
Natur und Tourismus, Konflikt und Symbiose: Internationale Tagung in Meran unter Grüner Schirmherrschaft

Natur und Tourismus, Konflikt und Symbiose: Internationale Tagung in Meran unter Grüner Schirmherrschaft

All Inclusive? Nature and tourism between conflict and symbiosis - so der Titel einer internationalen Tagung, die die Südtiroler Grünen in Zusammenarbeit mit der Europäischen Grünen Partei am kommenden Wochenende in Meran organisieren und heute in Bo[...]
Heller Wahn

Heller Wahn

Wohin will Brixen? Kluge Bescheidenheit trägt weiter als AH- und WoW-Effekte. Der 70-jährige André Heller hat als charismatischer Multi-Media-Künstler in seiner langen Laufbahn zahlreiche Projekte zum Erfolg geführt: Nach Jugendjahren als Bürger[...]

AUS DEN GEMEINDEN

#floriankronbicher

„Rosatellum“: Dieses Wahlgesetz ist ein Wahlsieggesetz für die SVP

„Rosatellum“: Dieses Wahlgesetz ist ein Wahlsiegge…

Buero
Mattarellum, Porcellum, Italicum und jetzt Rosatellum – Italiens Wahlgesetze ändern sich mit jeder W… Read More
 
Abschied von der Kohle

Abschied von der Kohle

Buero
Ein grüner Hoffnungsschimmer an Italiens Energie-Horizont: Wirtschaftsminister Carlo Calenda hat die… Read More
 
Zum Erdogan-Referendum in die Türkei

Zum Erdogan-Referendum in die Türkei

Buero
Diesen Sonntag, Ostersonntag, findet in der Türkei das Referendum über die so genannte Verfassungsre… Read More
 
Liebe Pestizid-Rebellen von Mals!

Liebe Pestizid-Rebellen von Mals!

Buero
Klar unterstütze ich die „Pestizid-Rebellen von Mals“. So wie bisher ein dutzend-und-mehrt… Read More
 
Das ladinische Kindl im Schmutzbad

Das ladinische Kindl im Schmutzbad

Buero
Am schönsten und wirksamsten hat Riccardo Dello Sbarba das Ergebnis der Veranstaltung zusammengefass… Read More
 

Termine

29. Juni 2017
07. Juli 2017
  • Sociocracy for all

    Fr, 00:00-23:59 Uhr
    Haus St. Georg, Sarns Brixen - Bressanone (Italy)
08. Juli 2017
  • Sociocracy for all

    Fr, 00:00-23:59 Uhr
    Haus St. Georg, Sarns Brixen - Bressanone (Italy)
09. Juli 2017
  • Sociocracy for all

    Fr, 00:00-23:59 Uhr
    Haus St. Georg, Sarns Brixen - Bressanone (Italy)