Karl Tragust Vorsitzender des Grünen Rates

0 Flares Filament.io 0 Flares ×

foppa_tragust_heissDie grüne Landesversammlung erteilte im März dieses Jahres dem Grünen Rat den Auftrag, die Struktur und Arbeitsweisen der Parteiorgane in Frage zu stellen und der gesellschaftlichen Rolle einer Partei anzupassen.

In einem Prozess der internen Organisationsentwicklung gab sich der Grüne Rat nun ein neues, offeneres Format. Nicht mehr Verwaltungssitzungen sollen im Vordergrund stehen, sondern offene Werkstätten und Netzwerkarbeit in den Gemeinden.

Auch wurde der Wunsch nach einem Vorsitzenden laut, welcher die Arbeit des Grünen Rates begleiten und moderieren solle. Dr. Karl Tragust, langjähriger Direktor des Landesabteilung Familie und Sozialwesen und ehemaliger Präsident der Agentur für soziale und wirtschaftliche Entwicklung, Präsident des Vereins Medianda-Plattform für Mediation und Sprecher der Grünen Arbeitsgruppe social&green wurde einstimmig zum ersten Vorsitzenden des Grünen Rates gewählt.

“Ich versteh mich als Verbindungsmann für eine emanzipatorische Politik von unten, als Bindeglied zwischen den GemeinderätInnen, den Arbeitsgruppen in der Partei, dem Vorstand, der grünen Landtagsfraktion, für die Parteimitglieder und die vielen AktivistInnen und Organisationen der ökosozialen Bewegung. Der Grüne Rat soll Diskussionsforum und Umschlagplatz für Ideen, Vorschläge und Ideenspender für grüne und soziale Politik in Südtirol sein.” erklärt Tragust.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Happy Birthday, Europäische Union! #Flashmob #EU60
Radle auch du mit! 2017

Radle auch du mit! 2017

Auch heuer beteiligen wir uns wieder am Südtiroler Radlwettbewerb. Radle auch du mit!  Einfach auf www.suedtirolradelt.bz.it registrieren, bei Organisation “Verdi Grüne Vërc” aussuchen und losradeln! Wer bereits auf der Seite registriert ist, kann Ve[...]
Umgang mit Menschen auf der Flucht: Beispiel Tirol folgen

Umgang mit Menschen auf der Flucht: Beispiel Tirol folgen

In einem Abend, der unter dem Motto „So kann’s gehen. Tiroler Lösungen zur Flüchtlingsfrage“ stand, beleuchteten die Tiroler Soziallandesrätin Christine Baur, die Flüchtlingsbeauftragte des Bozner Gemeinderates Chiara Rabini, der Sprecher der grünen [...]
Tierschutz ohne Landesrat

Tierschutz ohne Landesrat

Die Gesetzgebungskommission allein zu Haus. Mehr Geringschätzung ist kaum möglich, ebenso wenig mildernde Umstände. Heute war der Zweite Gesetzgebungsausschuss einberufen, um über drei Gesetzentwürfe der Opposition zu beraten. Zwei davon betrafen[...]
Ein Schelm, der Schlechtes dabei denkt

Ein Schelm, der Schlechtes dabei denkt

Der neue Direktor der LPA, Marco Pappalardo, dient zwar dem Image Südtirols, vor allem aber jenem der Landesregierung Die Ernennung von Marco Pappalardo, bisher Tourismus-Chef der IDM, zum Chef der Landespressagentur, hinterlässt einen zwiespältigen[...]
So kann's gehen. Tiroler Lösungen zur Flüchtlingsfrage

So kann's gehen. Tiroler Lösungen zur Flüchtlingsfrage

Ein Abend mit der Landesrätin Christine Baur, im Gespräch mit Chiara Rabini incaricata sui temi della migrazione del Comune di Bolzano Karl Tragust Sprecher social&green und ehem. Flüchtlingsbeauftragter des Landes Riccardo Dello Sbar[...]
Sepp Kusstatscher alles Gute zum 70.ten! Auguri, Sepp!

Sepp Kusstatscher alles Gute zum 70.ten! Auguri, Sepp!

Am 17. März 2017 wird er 70: Der ehemalige Landtagsabgeordnete der Grünen (nach respektabler SVP-Arbeitnehmer-Vergangenheit), Co-Vorsitzende und EU-Parlamentarier Sepp Kusstatscher. Wir gratulieren! Wer ihn kennt, weiß um Sepp Kusstatschers Stärken:[...]
AUS DEN GEMEINDEN
Termine
27. März 2017
30. März 2017
31. März 2017