Kandidatinnen und Kandidaten für die Landtagswahlen treffen Grüne Frauen

0 Flares Filament.io 0 Flares ×

Grüne Frauen und KandidatInnenZusammen für mehr Gerechtigkeit: Kandidatinnen und Kandidaten für die Landtagswahlen treffen Grüne Frauen

Fotos auf Google+

Den Blick der Frauen anerkennen und verstehen – zu diesem Zweck haben sich Grüne Männer und Frauen in diesen Tagen zusammengefunden. Beiderseits war der Wunsch geäußert worden, sich mehr mit den Themen der Grünen Frauen – einer Gruppe, die seit bald 10 Jahren aktiv ist – zu beschäftigen.

Ziel der Grünen Frauen ist ein sensibler Umgang mit den Schätzen der Natur, eine konsequente Chancengerechtigkeit von Frau und Mann und eine Verbesserung der Lebensqualität in allen Lebensbereichen. Die Grünen Frauen haben anhand ihres Grundsatzpapiers politische Forderungen ausgearbeitet und diese intensiv mit den Anwesenden diskutiert.

Besonders spannend war der gemeinsame Blick auf die Forderungen bzgl. Wirtschaft, Lebens-und Arbeitswelt: Die Grünen Frauen verstehen diese Bereiche nicht als getrennt voneinander, sondern als Einheit – es geht um Lebenszeit und Lebensgestaltung. Angesetzt werden soll dabei bei ArbeitgeberInnen und klein organisierten Strukturen im Territorium, weil beide eine besondere Leitfunktion haben.

Schwerpunkte sind:

  • Lebenserfahrungen teilen: Erhöhte Förderung von Part-Time-Arbeitsverhältnissen für Frauen und Männer während der ersten 3 Lebensjahre des Kindes (Modell 75/75 statt des üblichen 50/100)
  • Mitbestimmung fördern: Schrittweise Audit Familie&Beruf auch für kleine Betriebe ermöglichen, in öffentlichen Körperschaften verpflichtend durchführen und in allen politischen Kommissionen anwenden (Gemeinderat, Landtag, …)
  • Nachhaltigkeit anregen: Die Ökonomie des Teilens und Weitergebens durch Pilotprojekte fördern (z.B. Gemeinschaftsgärten beim Wohnbau mitplanen)
  • Isolation aufbrechen: Durch lokale Netzwerke in Dörfern und Städten konsumfreie, selbstorganisierte Räume der Begegnung eingerichten

Wir sind überzeugt, dass diese Maßnahmen positive Auswirkungen auf Menschen und Wirtschaft haben werden, weil die Qualität sowohl der Leistungen und Produkte insgesamt als auch der gelebten Zeit steigt. Es ist ein nachhaltiger Ansatz, der menschengerechte Arbeit und ein sinnstiftendes Zusammenleben vor Augen hat.

“Die Themen, die wir behandeln, sind Themen aller”, so Evelyn Gruber-Fischnaller und Brigitte Foppa abschließend. “Als solche werden die Ideen und Forderungen der Grünen Frauen in das Arbeitsprogramm der Grünen für die nächsten Jahre einfließen.”

Evelyn Gruber-Fischnaller, Co-Sprecherin der Grünen Frauen
Brigitte Foppa, Grüne Spitzenkandidatin zu den Landtagswahlen 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Die Sonntagsruhe ist gerettet

Die Sonntagsruhe ist gerettet

Omnibusgesetz: Die Landesregierung wollte Baustellenarbeit und -lärm auch an Feiertagen erlauben. Dank eines grünen Abänderungsantrags wurde dieser Passus gestrichen! In der heutigen Sitzung des 2. Gesetzgebungsausschusses des Landtags wurde auch [...]
Studie Kolipsi II: Rückgang der Zweitsprachenkenntnis

Studie Kolipsi II: Rückgang der Zweitsprachenkenntnis

Studie Kolipsi II: Rückgang der Zweitsprachenkenntnis bei Schülerinnen und Schülern ist kein Betriebsunfall, sondern ein Systemdefekt Südtirols. Grüne Vorschläge. Die gründliche, auf breiter Stichprobenbasis durchgeführte Studie Kolipsi II zeigt e[...]
Schnellschuss Impfzwang

Schnellschuss Impfzwang

In diesen Tagen diskutiert Südtirol über die unverhältnismäßige, weit über das Ziel hinaus schießende Maßnahme der Regierung, 12 Pflichtimpfungen mit drakonischen Strafen für Nichteinhaltung einzuführen. Wir Südtiroler Grüne sind immer schon für die [...]
Lassen wir das Gras wachsen!

Lassen wir das Gras wachsen!

Offensive gegen Herbizide auf Landes- und Gemeindeebene Die Grünen legen einen Landesgesetzentwurf und einen Musterbeschlussantrag für GemeindevertreterInnen vor, um die Verwendung von Herbiziden einzuschränken. Es ist schon mancherorts zu Konfli[...]
Ulrike und Ingrid – ein starkes Duo

Ulrike und Ingrid – ein starkes Duo

Ulrike und Ingrid – ein starkes Duo an der Spitze der österreichischen Grünen. Wir gratulieren! Der erweiterte Bundesvorstand der österreichischen Grünen hat heute beschlossen, wer die Nachfolge von Eva Glawischnig an der Spitze der Partei antrete[...]
Goldene Pyramide auf tönernem Fundament

Goldene Pyramide auf tönernem Fundament

Der neue Gesetzentwurf zur Führungsstruktur der Landesverwaltung setzt auf die Spitzenbeamten. Auf Kosten von Know-How und sozialer Gerechtigkeit – und mit Spitzengehältern bis zu 240.000 Euro! Am 18.5. hat die Landesregierung den Gesetzentwurf zu[...]
„Rosatellum“: Dieses Wahlgesetz ist ein Wahlsieggesetz für die SVP

„Rosatellum“: Dieses Wahlgesetz ist ein Wahlsieggesetz für die SVP

Mattarellum, Porcellum, Italicum und jetzt Rosatellum – Italiens Wahlgesetze ändern sich mit jeder Wahl. Was immer gleich bleibt, sind das schrille Latinorum ihrer Namen und die darin schamlos enthaltenen Gefälligkeitsausnahmen für die Südtiroler Vol[...]
AUS DEN GEMEINDEN
#floriankronbicher
„Rosatellum“: Dieses Wahlgesetz ist ein Wahlsieggesetz für die SVP

„Rosatellum“: Dieses Wahlgesetz ist ein Wahlsiegge…

Buero
Mattarellum, Porcellum, Italicum und jetzt Rosatellum – Italiens Wahlgesetze ändern sich mit jeder W… Read More
 
Abschied von der Kohle

Abschied von der Kohle

Buero
Ein grüner Hoffnungsschimmer an Italiens Energie-Horizont: Wirtschaftsminister Carlo Calenda hat die… Read More
 
Zum Erdogan-Referendum in die Türkei

Zum Erdogan-Referendum in die Türkei

Buero
Diesen Sonntag, Ostersonntag, findet in der Türkei das Referendum über die so genannte Verfassungsre… Read More
 
Liebe Pestizid-Rebellen von Mals!

Liebe Pestizid-Rebellen von Mals!

Buero
Klar unterstütze ich die „Pestizid-Rebellen von Mals“. So wie bisher ein dutzend-und-mehrt… Read More
 
Das ladinische Kindl im Schmutzbad

Das ladinische Kindl im Schmutzbad

Buero
Am schönsten und wirksamsten hat Riccardo Dello Sbarba das Ergebnis der Veranstaltung zusammengefass… Read More
 
Termine
26. Mai 2017
27. Mai 2017
09. Juni 2017
  • 2. Alpenraumtagung

    Fr, 00:00-23:59 Uhr
    Propstei in St. Gerold (Biosphärenpark Gr. Walsertal in Vorarlberg)
10. Juni 2017
  • 2. Alpenraumtagung

    Fr, 00:00-23:59 Uhr
    Propstei in St. Gerold (Biosphärenpark Gr. Walsertal in Vorarlberg)