Bri’s Brief April

1 Flares Filament.io 1 Flares ×

Brigitte FoppaWas für eine aufregende Sitzungswoche im April! Zwei große Brocken standen auf der Tagesordnung: die Gemeindeimmobiliensteuer GIS und die Neubesetzung der Kinder- und Jugend- sowie der Volksanwaltschaft.

Auf letztere hatten wir uns gut vorbereitet. Mehrmals hatten wir uns im Landtag getroffen, um alle KandidatInnen anzuhören. Wir, das waren etwas weniger als die Hälfte der Abgeordneten, die sich ein Bild von den AnwärterInnen machten, um dann dem Rest des Landtages einen Vorschlag zu unterbreiten. Es war ein guter Versuch, wirklich parteienübergreifend zu arbeiten und die Ämter nach Kompetenz zu besetzen und nicht nach politischen Kriterien.

Dann aber kam die ganze Sache ins Plenum – und wir mussten feststellen, dass die Politik noch nicht reif ist für neue Verfahrensweisen. Denn plötzlich kamen ganz neue Überlegungen ins Spiel: Die am besten gereihte Kandidatin für die Jugendanwaltschaft hatte 2008 für die Grünen kandidiert und war auf einmal nicht mehr „unbefleckt“. Nur mit Ach und Krach konnte sie doch gewählt werden. Und bei der Wahl der Volksanwältin gab es Heckenschützen innerhalb der Volkspartei oder unter den Freiheitlichen. Auf jeden Fall wurden da hintenherum irgendwelche Rechnungen beglichen. Wirkte es zuerst noch ein wenig wie ein Blindwatter, bei dem man blufft und sich gegenseitig in die Irre lockt, blieb am Ende nur mehr der Eindruck, dass da ein mieses Spiel getrieben wurde – auf Kosten der Volksanwaltschaft. Wir haben schließlich, getreu dem stets gültigen Motto „Die Gescheiteren geben nach“, dem unwürdigen Spiel ein Ende bereitet und die von der SVP vorgeschlagene Kandidatin gewählt. Ein schaler Geschmack ist geblieben.

Bei der GIS gings dafür umso zügiger voran. Auf den Nachtsitzungs-Marathon waren wir schon eingestellt, aber unser sportlicher Landtagspräsident Widmann zog die Abstimmungen durch wie einen Sprint. Unter allgemeinem hektischem Vor- und Zurückgeblättere kurvte die Diskussion rasant zwischen Hauptwohnung, Urlaub auf dem Bauernhof, Ablösung vom Staat Italien (dieses Element fehlt in keiner Landtagssitzung!), dem Sinn des Wortes „Kondominium“ und dem wesentlich gravierenderen Problem, nämlich wie die Gemeinden in Zukunft ihre Ausgaben finanzieren sollen, hin und her. Ein Detail am Rande, das wir noch schnell ausmerzten, war das Vorhaben, Banken und Schutzhütten mit dem gleichen Steuersatz zu besteuern. Um zehn Uhr abends ging die GIS dann durch und wir nach Hause in die Ferien.

Die Ostereier hab ich dann am Karfreitag gefärbt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Internationale Konferenz in Meran

Internationale Konferenz in Meran

#greeningtourism - Grenzen und Chancen der Tourismusentwicklung in Europa und im Alpenraum All Inclusive? Mit dieser Fragestellung haben sich die Grünen Südtirols aufgemacht, um den Konflikt, aber auch der möglichen Symbiose zwischen Natur und Tou[...]
Smarthotel Saslong / St. Christina  - Das Verwaltungsgericht Bozen setzt einem Teil der Bausünden ein Ende!

Smarthotel Saslong / St. Christina - Das Verwaltungsgericht Bozen setzt einem Teil der Bausünden ein Ende!

Der Fall des Smarthotel Saslong in St. Christina ist landesweit bekannt: Bis heute hat der Eigentümer des „Saslong“ Bausünden und raumordnerische Vergehen in Serie vollführt. Die schamlosen Verstöße gegen rechtliche Normen seien hier nur in kleiner A[...]
Alle Jahre wieder: Ein Omnibusgesetz

Alle Jahre wieder: Ein Omnibusgesetz

Neuerungen bringen vor allem weniger Rechte für MigrantInnen und weniger Garantien für VerbraucherInnen beim Kauf Gentechnik-freier Produkte. Das Omnibusgesetz (LGE Nr. 125/17) ist ein weiteres Beispiel dafür, wie Gesetze nicht geschrieben werden [...]
Das Führungsgesetz kommt in den Landtag

Das Führungsgesetz kommt in den Landtag

Eine goldene Pyramide mit tönernem Fundament Nach der Diskussion im Gesetzgebungsausschuss wird das Führungskräftegesetz diese Woche, ab Donnerstag, den 29. Juni, im Landtag behandelt. Unsere anfänglichen Bedenken haben sich bestätigt: Der Ansatz[...]
Neues Spa-Hotel in Stefansdorf / St. Lorenzen: Wellness pur, nur nicht für Landschaft und Ortsbild

Neues Spa-Hotel in Stefansdorf / St. Lorenzen: Wellness pur, nur nicht für Landschaft und Ortsbild

Anfrage zur schriftlichen Beantwortung „Neueröffnung im Juli 2017, das einzigartige Premium Spa“ – mit diesem Paukenschlag kündigt ein neues Hotel in Stefansdorf die nahende Eröffnung an und geizt nicht mit Superlativen: „Atemberaubende Aussic[...]
Natur und Tourismus, Konflikt und Symbiose: Internationale Tagung in Meran unter Grüner Schirmherrschaft

Natur und Tourismus, Konflikt und Symbiose: Internationale Tagung in Meran unter Grüner Schirmherrschaft

All Inclusive? Nature and tourism between conflict and symbiosis - so der Titel einer internationalen Tagung, die die Südtiroler Grünen in Zusammenarbeit mit der Europäischen Grünen Partei am kommenden Wochenende in Meran organisieren und heute in Bo[...]
Heller Wahn

Heller Wahn

Wohin will Brixen? Kluge Bescheidenheit trägt weiter als AH- und WoW-Effekte. Der 70-jährige André Heller hat als charismatischer Multi-Media-Künstler in seiner langen Laufbahn zahlreiche Projekte zum Erfolg geführt: Nach Jugendjahren als Bürger[...]

AUS DEN GEMEINDEN

#floriankronbicher

„Rosatellum“: Dieses Wahlgesetz ist ein Wahlsieggesetz für die SVP

„Rosatellum“: Dieses Wahlgesetz ist ein Wahlsiegge…

Buero
Mattarellum, Porcellum, Italicum und jetzt Rosatellum – Italiens Wahlgesetze ändern sich mit jeder W… Read More
 
Abschied von der Kohle

Abschied von der Kohle

Buero
Ein grüner Hoffnungsschimmer an Italiens Energie-Horizont: Wirtschaftsminister Carlo Calenda hat die… Read More
 
Zum Erdogan-Referendum in die Türkei

Zum Erdogan-Referendum in die Türkei

Buero
Diesen Sonntag, Ostersonntag, findet in der Türkei das Referendum über die so genannte Verfassungsre… Read More
 
Liebe Pestizid-Rebellen von Mals!

Liebe Pestizid-Rebellen von Mals!

Buero
Klar unterstütze ich die „Pestizid-Rebellen von Mals“. So wie bisher ein dutzend-und-mehrt… Read More
 
Das ladinische Kindl im Schmutzbad

Das ladinische Kindl im Schmutzbad

Buero
Am schönsten und wirksamsten hat Riccardo Dello Sbarba das Ergebnis der Veranstaltung zusammengefass… Read More
 

Termine

29. Juni 2017
07. Juli 2017
  • Sociocracy for all

    Fr, 00:00-23:59 Uhr
    Haus St. Georg, Sarns Brixen - Bressanone (Italy)
08. Juli 2017
  • Sociocracy for all

    Fr, 00:00-23:59 Uhr
    Haus St. Georg, Sarns Brixen - Bressanone (Italy)
09. Juli 2017
  • Sociocracy for all

    Fr, 00:00-23:59 Uhr
    Haus St. Georg, Sarns Brixen - Bressanone (Italy)